Carrozzeria Marazzi

1967, Italien

Der Ingenieur Mario Marazzi gründete 1967 zusammen mit seinen Söhnen Serafino und Mario die Carrozzeria Marazzi. Das Unternehmen wird als Nachfolger der 1966 geschlossenen Carozzeria Touring angesehen. Marazzi übernahm neben Aufträgen einen Teil der Mitarbeiter von Touring. Er selbst war dort bis zur Schließung als Ingenieur tätig. Ähnlich wie sein ehemaliger Arbeitgeber spezialisierte sich Marazzi auf die Produktion von Kleinserien. In der Karosserieschmiede entstanden zahlreiche Aufbauten für Sportwagen, die heute als Klassiker gelten.

Beim ersten Auftrag Marazzis handelte es sich um eine Werkskarosserie des Alfa Romeo Tipo 33 Stradale. Es folgte eine langjährige Zusammenarbeit mit Lamborghini, da Marazzi nach der Insolvenz der Carrozzeria Touring kurzfristig einspringen konnte und die noch ausstehenden Exemplare des 400 GT 2+2 vervollständigte. Der Marazzi-Designer Federico Formenti, den Marazzi von Touring übernommen hatte, konzipierte den Nachfolger des 400 GT, den Lamborghini Islero. Auch die Karosserie des Lamborghini Jarama stammte aus dem Hause Marazzi.

In den 1960er und 1970er Jahren galten die Karosserien Marazzis als sehr unausgewogen. Sowohl beim Jarama als auch beim Islero wurde die Qualität der Fertigung als mangelhaft bezeichnet. Nachdem Lamborghini 1978 den Verkauf des Jarama einstellte, beendete Marazzi die Produktion vollständiger Automobile. Das Unternehmen konzentrierte sich auf Replicas des Alfa Romeo Tipo 33 Stradale sowie die Herstellung von Bestattungsfahrzeugen, die auf italienischen Großserienfahrzeugen basierten. 1985 baute die Carrozzeria Marazzi zwei Prototypen des Alfa Romeo 90 Kombi sowie 2008 einen Prototyp des Alfa Romeo 8C Competizione Spider. Hinzukam die Panzerung von Serienfahrzeugen, unter anderem eine gesicherte Ausführung des Land Rover und des Alfa Romeo 159. Inzwischen hat sich die Panzerung von Serienfahrzeugen zum Hauptgeschäft des Unternmehmes entwickelt. In dieser Sparte genießt die Carrozzeria Marazzi weltweit einen hervorragenden Ruf.

Carrozzeria Marazzi

33 Stradale

1968 Alfa Romeo Tipo 33 Stradale