Alfa Romeo Nuova

1974 - 1978

Alfa Romeo Nuova

Nach einem umfangreichen Facelifting löste im Sommer 1974 der Alfa Romeo Nuova Super die Giulia ab, die Produktion der Baureihe endete 1978. Bei dem „neue alten“ Modell hatte der italienische Automobilhersteller sowohl das Fahrwerk als auch den Motor verbessert. Optisch änderten sich die Stoßstange und der Kühlergrill, der gemäß dem Zeitgeschmack aus Kunststoff bestand und mit gleichgroßen Scheinwerfern bestückt war.

Einer glatten Kofferraumhaube musste das Knochenheck mit der kennzeichnenden Sicke weichen. Durch den Umbau verlor die Giulia ihr charakteristisches Aussehen, sodass sie den Namen „Nuova“, neu, durchaus berechtigt trug.
Alfa Romeo brachte beim Nuova die sicherheitstechnische Ausstattung auf den neuesten Stand. An den Sitzen befanden sich nun serienmäßig Kopfstützen, die neuen H1-Scheinwerfer leuchteten die Straße besser aus, Scheibenbremsen an allen vier Rädern verhalfen zu einem verbesserten Bremsverhalten. Ein modernes Fünfganggetriebe ergänzte die technische Ausstattung und unterstützte wie bei den Vorgängermodellen die Drehfreudigkeit des Motors. Kunstlederbezüge sowie ein Holzlenkrad verliehen dem Nuova in Verbindung mit der umfangreichen Instrumentierung im Innenraum ein völlig neues Ambiente.
Wie damals üblich hatten die Benzinmotoren des Nuova zwei obenliegende, kettenbetriebene Nockenwellen, die Tassenstößel wurden über Ventile betätigt. Der Unterschied in der Leistungsstärke der Maschinen ergab sich überwiegend durch die Vergaserbestückung, die vom Einsatz von Doppelvergasern bis zu höheren Verdichtungsverhältnissen reichte. Die Räder vorne hingen einzeln an doppelten Dreieckslenkern und waren mit einer Schnecken-Rollenlenkung versehen. An der Starrachse hinten gab es zwei Längsträger sowie einen Dreieckslenker. Für die Dämpfung kamen Schraubenfedern und Teleskopstoßdämpfer zum Einsatz. Nur in Italien und ohne großen Erfolg bot Perkins Engines Co. ab dem Frühjahr 1976 den Nuova mit einem 50-PS-Dieselmotor an.

Cookies Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie unter Cookies. Wenn Sie auf „JA, ICH STIMME ZU“ klicken, werden Cookies aktiviert. Falls Sie dies nicht wünschen, können Sie der Aktivierung hier widersprechen. Die Einstellungen können jederzeit unter Cookies geändert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen